• Suah Im

    Residenz
    2. Juli – 3. September 2020

    Ausgangspunkt Suah Ims Arbeiten ist die Auseinander-
    setzung mit ihrem eigenen Körper, den sie als „schwaches Wesen“ empfindet.
    In ihren Arbeiten verwendet sie Gegenstände,  welche ihren eigenen Körper oder Dingen ähneln, von denen sie sich als „abhängig“ bezeichnet.
    Sie verwendet in ihren Arbeiten weiche Materialien, wie dünne Stofftücher oder Strümpfe,  um verschiedene (in der Regel härtere) Gegenstände bzw. Räume miteinander zu verbinden und ändert dabei ihre Formen und Biegsamkeit bzw. Verformbarkeit durch Zugspannungen und
    Kombination mit anderen Materialien. Die o.g. Objekte, wie dünne Stofftücher oder Strümpfe, stellen in ihren Arbeiten meistens ihre eigene Haut dar.

    Suah im wurde 1988 in Bucheon in Südkorea geboren, studierte Bildende Kunst an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart und lebt und arbeitet heute auch in Stuttgart.

     

    Freitag, 28.08.2020  19.00 Uhr
    Vernissage in der Raumstation
    Samstag, 29.08.2020. 11.00 Uhr -20.00 Uhr
    Offene Ausstellung
    Sonntag, 30.08.2020. 11.00 Uhr -20.00 Uhr
    Offene Ausstellung

    Eine Voranmeldung ist nicht notwendig. Bitte Maske nicht vergessen.
    Wer Fragen zu unseren Corona-Schutz Maßnahmen hat, erreicht uns unter unserer Emailadresse
    raumstation@bauzug.net
    Wir freuen uns auf euch!